Grenzen

Nun da sie abgesteckt,
Können wir uns frei bewegen
Jeder für sich in seinem Raum
Mit seeligem Vertrauen.

Sicherheit gibt man dem andren nicht
Sicherheit fühlt man oder nicht, in sich.
Verlasse den Raum, dein ich
Und er verlässt dich, ohne Rücksicht.

Wenn man etwas nur stark genug will,
Fest genug dran glaubt.. schwachsinnig!
Lass es zu und es findet dich, sei aktiv, warte nicht!

Die Augen zu
Spüre ich dich noch
Rieche ich dich
Fühle ich
Leere und die ganze Welt zugleich
Trauer, Freude, Liebe, alles eins.
Gedanken ohne Ziel,
Tränen der Verbundenheit
Eine Versuchung, zu verweilen, in der Unendlichkeit.

Nachfühlen, den unvergesslichen Moment
Im Zurückblicken liegt Vergessen.
Für immer vorbei, natürlich
Und nie wiederkehrend, ebenso

Was du gesagt hast
Was du getan hast
Was bedeutet es

Verständnis ist eine Entscheidung, die auf Wertschätzung beruht.
Und nichtlieben kann man gut wen man nicht kennt.