Das hast du falsch verstanden/ich will es dir erklären

Ich will es dir erklären, was für eine sinnlose Phrase! Was denn erklären? Wie soll das gehen? Wie sollst du MIR erklären, warum du mir wehgetan hast? Dazu müsstest du ja verstehen, dass du mir wehgetan hast. Da kannst du doch nichts erklären, das einzige was du tun kannst ist zuhören. Und dich entschuldigen. Stattdessen willst DU mir was erklären? Was kann das wohl sein, was du MIR da erklären kannst?

Ich will es dir erklären geht immer ganz genau in folgende Richtung:
DU hast alles falsch verstanden. DU hast überreagiert. DU bist hysterisch. DU bist der Fehler.
ICH habe es doch nicht SO gemeint – das hast DU falsch verstanden.

Achso ja, mein Gott! Danke! Danke, dass du mir erklärst, dass ich nicht auf meine Gefühle hören soll! Dass ich nicht Angst davor bekommen soll, dass du mich nicht mehr liebst. Natürlich. Ich Dummerchen. Es tut mir ja so leid, dass ich etwas für dich empfinde. Dass mir Dinge nahe gehen. Ich habe Emotionen, sorry. Wie peinlich. Wird nicht wieder vorkommen.

Ich will es dir erklären heißt übersetzt: ich will dir die Schuld geben.

Liebe Mädchen, liebe Frauen, liebe Männer und Burschen!
Es gibt viele, viele Menschen, die ihr Leben dem verschrieben haben, ihre Gefühle außen vor zu lassen (und damit einhergehend die Fähigkeit für jemand anderen Mitgefühl zu empfinden). Das ist die  Ich-will-es-dir-erklären- Fraktion.
Andere leben ihr Leben nicht als Teflonpfannen (es prallt alles ab) sondern als Menschen.
Selten bis nie werden die Lager getauscht. Viele glauben auch sie wären Menschen, sind aber Teflonpfannen.
Es gibt keine Moral von der Geschicht.
Noch nicht.

Fest steht nur: wenn dir jemand etwas erklären will, dann ist das, was du gesagt hast, niemals angekommen und wird auch niemals ankommen, und zwar egal wie oft du es wiederholst.